Wiedikon

Broschüre über Wiedikon

PDF-Download Broschüre Wiedikon

Brunnen Schmiede Wiedikon

Bienen für Stadtkinder

Bienen für Stadtkinder
Jetzt im Frühsommer erreicht der Bienenstaat seinen grössten Bienenbestand. Im Bienenstock wirds eng, und das Bienenvolk nutzt den Reichtum an Nektar und Pollen, um sich zu teilen. Zeit, sich mit dem Leben dieser hochintelligenten Insekten auseinanderzusetzen. Manche kennen wohl den mehrfach ausgezeichneten Film "More than honey" (2012) von Markus Imhoof, der uns mit seinen wunderschönen Bildern berührt.

In Wiedikon gibts die Imkerei Wabe3, die in der ganzen Stadt über 100 Bienenvölker betreut. Seit 2017 ist diese innovative Firma auch Mitglied des Quartiervereins. Zur jetzt stattfindenden Vermehrung der Bienen schreibt sie in ihrem neusten Newsletter: Der Schwarm ist die natürliche Vermehrung der Honigbienen. Das Bienenvolk teilt sich, die alte, erfahrene Königin zieht mit einem Teil ihres Gefolges aus der angestammten Wohnung aus und sucht sich eine neue Bleibe. Nicht weit entfernt ihres alten Bienenstocks versammeln sich die Bienen beispielsweise an einem Baumast zu einer Schwarmtraube. Von dort aus werden neue Behausungen von den Spurbienen ausgekundschaftet. Nach den Erkundungen kehren die Spurbienen zu ihrem Schwarm zurück, treffen den Entscheid wo der geeignetste Ort ist und führen die restlichen Bienen zum neuen Zuhause.

Im zurück gebliebenen Volk wird eine neue Königin schlüpfen. Einige Tage nach dem Schlupf geht sie auf Jungfernflug und wird von mehreren Drohnen in der Luft begattet. Anschliessend beginnt sie mit der Eilage und bringt das Bienenvolk so in die wichtige Wintervolksstärke.

Diese Bienenvölker gibt es nicht nur auf dem Land, sondern auch in der Stadt Zürich. Nun hat Wabe3 den Verein Bienen+ gegründet. Dieser führt das Projekt Bienen für Stadtkinder weiter. Dabei werden Führungen für Schulklassen angeboten und Kinder werden für den ökologischen Kreislauf sensibilisiert. Über 120 Schulklassen mit Schülerinnen und Schülern von 5 bis 15 Jahren haben dieses Projekt bereits besucht. Auskünfte dazu gibt’s hier.
Bienen für Stadtkinder