Wiedikon

Broschüre über Wiedikon

PDF-Download Broschüre Wiedikon

Brunnen Schmiede Wiedikon

Erfolgreicher Neuzuzügeranlass

Auch dieses Jahr führte der Quartierverein am 6. Dezember einen Neuzuzügeranlass durch. Rund 2'100 Personen wurden angeschrieben, die im Jahr 2018 neu in den Kreis 3 gezogen sind. Der Andrang war dieses Jahr etwas weniger gross als im Vorjahr. Rund 60 Personen hatten sich angemeldet, etwas über 50 sind erschienen. Eingeladen hatten diesmal neben dem Quartierverein und dem Gemeinschaftszentrum Heuried auch die Nachbarschaftshilfe Kreis 3.

Um 17.30 Uhr fand sich eine gutgelaunte Schar von Neo-Wiedikerinnen und –Wiedikern beim Glühweinhüttli an der Schmiede ein, wo sie ein heisses Getränk und einen Lebkuchen (gesponsert von Gewerbe Zürich 3) erhielten. Die Gruppe bewegte sich dann unter Führung des Quartiervereinspräsidenten Urs Rauber zur Wache Süd von Schutz und Rettung an die Weststrasse 4. Dort erwartete sie eine Kurzinformation zu Aufbau und Einsatz der städtischen Berufsfeuerwehr sowie die Besichtigung eines Tanklöschfahrzeugs. Über den Erlach-/Werdstrassen-Park gings am Aegerten-Schulhaus und Orell Füssli vorbei ins Restaurant Falcone.

Dort folgten eine halbe Stunde kompakte Informationen über Wiedikon: eine virtuelle Tour zu 15 Hotspots im Kreis 3 von Beat Oberholzer (Quartierverein), ein Kurzreferat von Schulpräsident Roberto Rodriguez zur Volksschule sowie die Vorstellung des Quartiervereins, des GZ Heuried (Ivonne Rappo) und der Nachbarschaftshilfe Kreis 3 (Präsidentin Claudia Ambauen). Den Abschluss bildete ein Apéro mit Snacks und Infotischen zum direkten Austausch zwischen Besuchern und Quartiervertretern. Das Echo war rundum positiv. Viel zu tun hatten die beiden Mitgliedschaftsbetreuer des Quartiervereins Ulrike Trinks und Andreas Wäfler: Sie konnten über ein Dutzend Neumitglieder aufnehmen.
dummyEmpfang mit Musik und Glühwein an der Schmiede WiedikonKurzbesuch bei der FeuerwehrVirtuelle Tour im Rest. FalconeClaudia Ambauen stellt die Nachbarschaftshilfe vorGebannte Aufmerksamkeit der Neuzuzüger im Falcone