Wiedikon

Broschüre über Wiedikon

PDF-Download Broschüre Wiedikon

Brunnen Schmiede Wiedikon

Wiediker Ruderin ganz vorne dabei

Pascale Walker, Profi-Ruderin aus Wiedikon (24) und Mitglied des Quartiervereins Pascale Walker, Profi-Ruderin aus Wiedikon (24) und Mitglied des Quartiervereins
Sie ist erst 24 und rudert in der Schweizer Elite der Ruderinnen kräftig mit. Exakt an ihrem 24. Geburtstag – am 23. Juni – gewann Pascale Walker beim Weltcup in Poznan (Polen) den B-Final im Frauen-Einer (Skiff) über 2000 Meter. Wiedikon ist stolz auf die junge Frau, die auch Mitglied des Quartiervereins ist.

Die Floristin Pascale Walker, die vor kurzem Profisportlerin geworden ist, gilt als Nachwuchshoffnung der Schweizer Ruderszene. Nach mehreren Goldmedaillen bei Junioren-Schweizer-Meisterschaften wurde Pascale 2017 im Skiff Europameisterin sowie Zweite bei den Weltmeisterschaften – beides in der Kategorie U-23.
Aus dem Dankesschreiben von Pascale an den Quartierverein, Oktober 2018 Aus dem Dankesschreiben von Pascale an den Quartierverein, Oktober 2018
Seit 2018 gehört die Wiediker Athletin zum Topader des Schweizer Ruderverbandes (Swiss Rowing). Zusammen mit Weltmeisterin Jeannine Gmelin (29), Patricia Merz und Rol Fréderique bildet sie das Spitzenquartett der Schweizer Ruderfrauen. Pascale Walkers grosses Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Letztes Jahr bedankte sie sich beim Quartierverein für die "hilfreiche Unterstützung" aus Wiedikon. "Die Saison 2018 war geprägt von Hochs und Tiefs, doch ich bin bereit weiterhin alles für mein grosses Ziel zu geben".
Pascale im Wettkampf am 23. Juni 2019 in Poznan Pascale im Wettkampf am 23. Juni 2019 in Poznan
Einen grossen Schritt dazu hat sie nun letztes Wochenende in Polen getan. Swissrowing berichtet über Pascales packenden Final: "Die besten Geburtstagsgeschenke sind stets die, welche man sich selber macht, weil man sie hart erkämpft hat. Die heute 24-jährige Zürcherin gewann ihren B-Final im Skiff der offenen Kategorie und bewies einmal mehr ein grosses Kämpferherz. Nach 500 Metern lag sie noch auf Rang 4 hinter der führenden Deutschen Annekatrin Thiele, der Neuseeländerin Samantha Voss und der Französin Marie Jacquet. Kurz darauf überholte sie die Französin. Bei der 1500-Meter-Marke erhöhte sie auf Zwischenrang 3 liegend die Schlagzahl, ging in einen langen Spurt über und schob sich an der Deutschen vorbei. Praktisch auf dem Zielstrich gelang es Pascale Walker schliesslich noch die Neuseeländerin abzufangen und verwies diese um 12 Hundertstel auf den zweiten Rang. Mit diesem Sieg holte Pascale Walker den 7. Weltcup-Gesamtrang."

Der Quartierverein und tout Wiedikon freuen sich über diesen tollen Erfolg und drücken Pascale die Daumen: Go, Pasci, go for Tokio 2020!

Website von Pascale Walker: www.pascale-walker.ch