Wiedikon

Ehrenpräsident des Quartiervereins verstorben

Walter Fischer, in seinem Wohnhaus an der Zweierstrasse, Dezember 2018 Walter Fischer, in seinem Wohnhaus an der Zweierstrasse, Dezember 2018
Ende August 2019 ist der Ehrenpräsident des Quartiervereins Wiedikon, Walter Fischer, im 91. Altersjahr verstorben. Unter seiner Ägide von 1984 bis 1994 erlebte der Quartierverein eine Blütezeit. Unter anderem mit der Durchführung von zwei grossen Wiediker Festen, mit denen der Bau von zwei privaten Altersheimen realisiert worden ist.

Walter Fischer war – im Unterschied zu seinem Vorgänger Walter Kronbichler (QV-Präsident 1974-1984) und seinem Nachfolger Laurenz Styger (1994-2008) – ein eher unspektakulärer, aber dennoch erfolgreicher Vereinspräsident. Auch nach seinem Rücktritt tauchte der freundliche ältere Herr mit schlohweissem Haar regelmässig an Quartieranlässen auf, so am 100-Jahr-Jubiläum (2017), an den Generalversammlungen des Quartiervereins oder am jährlichen Vorstandsessen. Wenn es im Quartier den Typus eines Elder Statesman gab, so wurde er verkörpert durch Ehrenpräsident Fischer: ein eleganter, zurückhaltender Gentleman, der den Wandel und das Wachstum "seines" Vereins in neuerer Zeit mit Interesse und Wohlwollen unterstützte.

Quartiervereinspräsident Urs Rauber würdigte den "Ur-Wiediker, der kein provinzieller Mensch war", in einem Nachruf in der Zeitung Zürich-West. Sie finden den Artikel hier. Über Fischers Bedeutung als Quartiervereinspräsident wurde auf dieser Website bereits in der Geschichtsserie zum Quartierverein hingewiesen: "Der produktive Wiediker Filz".
Eingang zum Wiediker Altersheim Im Tiergarten Eingang zum Wiediker Altersheim Im Tiergarten
Zu Walter Fischers Vermächtnis gehören die beiden Senioramen Burstwiesen und Im Tiergarten. Mit zwei grossen Wiediker Festen in den 1980er Jahren wurde der finanzielle Grundstock zur Schaffung der beiden Altersheime gelegt. Sie bieten heute zusammen mit den angeschlossenen Alterswohnungen Betreuung und Pflege für über 200 ältere Menschen aus dem Quartier an. Darüberhinaus bilden sie jedes Jahr mehrere Lehrlinge aus. So wurde aus einer weitblickenden Initiative des Quartiervereins vor 30 Jahren ein zweifacher Beitrag für die Zukunft geleistet: zur Lösung der Altersbetreuung und zur Schaffung von Lehrstellen für Jugendliche. Mehr dazu hier.

Der Quartierverein trauert um eine grosse Wiediker Persönlichkeit.