Wiedikon

Broschüre über Wiedikon

PDF-Download Broschüre Wiedikon

Brunnen Schmiede Wiedikon

Immer noch kein Brot am Friesenberg

Die Skulptur am Friesenbergplatz wurde von den Täglichbrot-Initianten neu in Die Skulptur am Friesenbergplatz wurde von den Täglichbrot-Initianten neu in "Friesen-Baguette" umgetauft (Fotomontage).
Seit Eröffnung des neuen Friesenbergplatzes im Dezember 2017 warten Anwohner sehnlichst auf eine Bäckerei. Zwar gibts am neugestalteten Platz mit der futuristischen Betonskulptur einen grösseren Lebensmittelladen (Coop), eine Metzgerei, ein Restaurant, einen Kiosk sowie eine Gesundheitspraxis. Doch ein Bäcker, wie es viele gewünscht haben, ist bisher noch nicht eingezogen. Nun ist unter dem Namen "Täglichbrot am Friesenberg" ein Verein entstanden, der das weit verbreitete Anliegen aufgreift.

Das Friesenberg-Quartier beherbergt rund 11'000 Bewohnerinnen und Bewohner, fast die Hälfte davon lebt in Häusern der Familienheim-Genossenschaft FGZ. Ihr gehört das den Friesenbergplatz umschliessende "Quartierzentrum Friesenberg". Auf Anfrage hat sich auch der Quartierverein Wiedikon vor über einem Jahr in die Suche eingeschaltet, einen "Friesi-Beck" zu finden. Bisher leider ohne Erfolg. Den Grund dafür sieht Markus Rupper, Präsident von Gewerbe Zürich 3, vor allem in der starken Konkurrenz von Coop, der ebenfalls frisches Brot, Gipfeli und Zöpfe anbietet. "Nur wenn der Vermieter einem Grossverteiler von Beginn weg die Auflage macht, keine frischen Backwaren zu verkaufen, kann in dessen Nachbarschaft auch eine Bäckerei gedeihen."

Der Wunsch nach frischen Backwaren nimmt indes nicht ab. Im Gegenteil: Der im November 2018 gegründete Verein Täglichbrot gewinnt täglich Zulauf. „Wir sind überwältig vom Interesse an einem Bäckereiladen am Friesenbergplatz“, schrieben die Initianten rund um Kommunikationsunternehmer Peter Heuss Mitte Januar 2019. Damals zählte der Verein bereits 200 Mitglieder, davon 77 Aktive, die sich bereit erklärten, einen halben Tag pro Monat unentgeltlich Brot zu verkaufen. Mit der FGZ sind die Brothungrigen inzwischen in Kontakt. Sie möchten, dass ihnen die Baugenossenschaft ein noch freies Ladenlokal zu günstigen Konditionen zur Verfügung stellt sowie eine Anschubfinanzierung leistet.

Am 16. April 2019 um 19.30 Uhr findet nun im Reformierten Kirchgemeindesaal Friesenberg (Borrweg 79) die erste Generalversammlung des Vereins Täglichbrot statt. Die Initianten informieren über den Stand der Verhandlungen mit der FGZ und legen einen Businessplan vor. In einer witzigen Fotomontage haben sie der Skulptur auf dem Friesenbergplatz statt des "Füllfederhalters" ein riesiges Baguette unter den Arm geklemmt. Nach wie vor nimmt der Verein neue Mitglieder auf (Jahresbeitrag Passive ab CHF 20, Aktive gratis). Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://taeglichbrot.ch

Gewiss sind manche Fragen noch ungeklärt. Dennoch steht der Quartierverein Wiedikon dieser Initiative aus der Bevölkerung positiv gegenüber. Er wird das Projekt nach seinen Möglichkeiten weiterhin unterstützen.